Verbrauchskatalog 2014 Catalogue consommation 2014

  • Published on
    27-Dec-2016

  • View
    243

  • Download
    3

Embed Size (px)

Transcript

  • Verbrauchskatalog 2014Fahrzeugliste mit Verbrauchsangaben

    Catalogue consommation 2014Liste des vhicules avec donnes de consommation

    Eine gemeinsame Dienstleistung von EnergieSchweiz und TCSUne prestation commune de SuisseEnergie et du TCS

    A

    B

    C

    D

    E

    F

    G

  • 3

    Hinweise 4

    Editorial 5

    FAQ Hufige Fragen 6

    Top 10 8Mikroklasse 8Kleinwagen 9Untere Mittelklasse 10Mittelklasse 11Obere Mittelklasse 12Kompaktvans/Minivans 13SUV/Gelndewagen 14Cabriolets/Roadster 15Plug-in-Hybride & Range Extender/Elektro 16

    Klimapolitik 17Internationale Klimapolitik 17Klimapolitik in der Schweiz 18EnergieSchweiz 19Verbrauch in der Schweiz: Absatz 20Beitrge fr effiziente Fahrzeuge 22

    Energieetikette 24Energieetikette fr Personenwagen 24Bewertung und Formel 28

    Verbrauch 30Neuer europischer Fahrzyklus 30Worldwide harmonized Light vehicles Test Cycle 30TCS als amtliche Prfstelle 31Werksangaben Praxisverbrauch 31

    Treibstoffe 33Benzin oder Diesel? 33Erdgas/Biogas 34Hybrid- und Elekrofahrzeuge 36Biotreibstoffe 38

    Tipps 40Eco-Drive 40Verbrauchskontrolle 42Die neue Reifenetikette 43Betriebskosten von Personenwagen 45

    Fahrzeugliste 46

    Adressen 128

    Rfrences 4

    Editorial 5

    FAQ Questions frquentes 6

    Top 10 8Microclasse 8Petites voitures 9Catgorie moyenne infrieure 10Catgorie moyenne 11Catgorie moyenne suprieure 12Monospaces 13SUV/Tout-terrain 14Cabriolets/Roadsters 15Hybrides plug-in & Range Extender/Electrique 16

    Politique climatique 17Politique climatique internationale 17Politique climatique de la Suisse 18SuisseEnergie 19Consommation en Suisse: vente 20Subventions pour vhicules efficients 22

    Etiquette-nergie 24Ltiquette-nergie pour les voitures 24Evaluation et formule 28

    Consommation 30Nouveau cycle europen de conduite 30Worldwide harmonized Light vehicles Test Cycle 30TCS instance de contrle 31Donnes dusine consommation relle 31

    Carburants 33Essence ou diesel? 33Gaz naturel/biogaz 34Voitures hybrides et voitures lectriques 36Biocarburants 38

    Conseils 40Eco-Drive 40Contrle de la consommation 42La nouvelle tiquette pour les pneus 43Frais dutilisation des voitures 45

    Liste des vhicules 46

    Adresses 128

    Herausgeber Touring Club Schweiz (TCS) und EnergieSchweizVerfasser TCS Mobilittsberatung, Umwelt und Energie, Emmen, in Koproduktion mit EnergieSchweiz, Bundesamt fr Energie (BFE), BernKoordination Sascha Grunder (TCS)Gestaltung Rocket GmbH, LuzernDruck Stmpfli Publikationen AG, BernVertrieb GaragenTitel Verbrauchskatalog 2014 Fahrzeugliste mit VerbrauchsangabenAuflage Deutsch / Franzsisch 54000 Ex., Deutsch / Italienisch 12000 Ex.Ausgabe 26. Ausgabe (1. Ausgabe 1988)Quelle Daten und Bilder geliefert von EurotaxGlasss, TARGA - ASTRA (Stand Sept. 2013)Copyright by TCS Emmen und EnergieSchweiz Bern, 2013 Vervielfltigung, Zitierung und digitale Speicherung mit Quellenangabe gestattet: Verbrauchskatalog 2014Internet www.umwelt.tcs.ch www.energieschweiz.ch www.energieetikette.ch ISBN 978-3-905862-42-3

    Editeur Touring Club Suisse (TCS) et SuisseEnergieAuteur TCS Conseils en mobilit, Environnement et Energie, Emmen, en coproduction avec SuisseEnergie, Office fdral de lnergie OFEN, BerneCoordination Sascha Grunder (TCS)Conception Rocket GmbH, LucerneImpression Stmpfli Publikationen AG, BerneDistribution GaragesTitre Catalogue consommation 2014 Liste des vhicules avec donnes de consommationTirage allemand / franais 54000 exemplaires, allemand / italien 12000 exemplairesEdition 26e dition (1re dition 1988)Source Donnes et photos fournies par EurotaxGlasss, TARGA OFROU (tat septembre 2013)Copyright by TCS Emmen et EnergieSuisse Berne, 2013 Reproduction, citation et archivage numrique autoriss avec indication de la source: Catalogue consommation 2014Internet www.environnement.tcs.ch www.suisseenergie.ch www.etiquetteenergie.chISBN 978-3-905862-42-3

  • 4 5

    Editorial | Editorial

    Chre lectrice, cher lecteur,

    Lnergie reprsente un bien pr cieux pour la po-pulation suisse. En 2012, nous y avons consacr prs de 33 milliards de francs, dont 15,6 milliards pour les car burants. La consommation ner-gtique par habitant est par ailleurs leve en comparaison internationale. Le Conseil fdral souhaite, au moyen de sa Stratgie nergtique 2050, augmenter lefficacit nergtique et r-duire notre dpendance de ltranger ainsi que

    la consommation dagents ner-gtiques fossiles, y compris dans le domaine de la mobilit. Do un paquet de mesures destines no-tamment ramener dici 2020 les missions de CO des voitures de tourisme 95 g/km. Ces vhicules faible consommation et peu pol-luants existent dj sur le march.

    Nous compltons ainsi nos instru-ments prouvs pour freiner la consommation dnergie. L'ti-quette-nergie pour voitures de tourisme a contribu la baisse

    de la consommation moyenne des vhicules nouvellement immatriculs. Ltiquette pour les pneus renseigne elle aussi sur lefficacit nergtique. Les prescriptions en matire de CO nous aident en outre, depuis juillet 2012, rduire progressivement les missions nuisibles pour le climat de toutes les voitures de tourisme nouvellement immatricules.

    Mais les choses dpendent aussi de vous: si vous misez sur des vhicules efficaces, vous contri - bue rez la mise en uvre des objectifs de notre politique nergtique et climatique tout en co nomisant de largent. Et pour savoir quels modles en valent la peine, il vous faut des infor - mations. Celles-ci sont donc rassembles dans le prsent catalogue qui, nous lesprons, vous guidera dans vos choix.

    Doris Leuthard, Conseillre fdrale

    Cheffe du Dpartement fdral de lenviron-nement, des transports, de lnergie et de la communication

    Ed

    ito

    rial

    | E

    dit

    ori

    al

    Hin

    we

    ise

    | R

    fre

    nce

    s

    AbrviationsACEA Association des constructeurs europens dautomobilesauto-suisse Association des importateurs suisses dautomobilesCO Dioxyde de carboneDETEC Dpartement fdral de lenvi-

    ronnement, des transports, de lnergie et de la communication

    EMPA Laboratoire fdral dessai des matriaux et de recherche

    NOx Oxyde dazoteOFEN Office fdral de lnergieOFEV Office fdral de lenvironnementOFROU Office fdral des routesRT Rception par typeTARGA Donnes techniques sur les

    fumes, le bruit et les gaz dchappement

    UE Union europenneUP Union ptrolireUPSA Union professionnelle suisse de lautomobile

    Facteurs de conversionEssence: densit 0,74 kg/l 1 litre produit 2,34 kg de CO 1 l/100 km produit 23,4 g CO/kmDiesel: densit 0,83 kg/l 1 litre produit 2,61 kg de CO 1 l/100 km produit 26,1 g CO/kmGaz naturel: densit 0,654 kg/m3 1 kg correspond environ 1,5 l

    dessence 1 kg correspond environ 1,35 l

    de diesel 1 kg produit 2,74 kg de CO 1 kg/100 km produit 27,4 g CO/km 1 l dquivalent essence/100 km

    produit 18,3 g CO/kmElectricit: 1 kWh correspond 111 g de CO

    (courant mixte suisse) Puissance: 1 kW correspond 1,3596 CV

    AbkrzungenACEA Verband der europischen AutoherstellerAGVS Autogewerbeverband der

    SchweizASTRA Bundesamt fr Strassenauto-schweiz Vereinigung Schweizer Auto- mobil-ImporteureBAFU Bundesamt fr UmweltBFE Bundesamt fr EnergieCO KohlendioxidEMPA Eidgenssische Materialprfungs-

    und ForschungsanstaltEU Europische UnionEV Erdl-VereinigungNOx StickoxideTARGA Technische Angaben Rauch Gerusch AbgaseTG TypengenehmigungUVEK Eidgenssisches Departement

    fr Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation

    UmrechnungsfaktorenBenzin: Dichte 0.74 kg/l

    1 Liter ergibt 2.34 kg CO 1 l/100 km ergibt 23.4 g CO/km

    Diesel: Dichte 0.83 kg/l 1 Liter ergibt 2.61 kg CO 1 l/100 km ergibt 26.1 g CO/km,

    Erdgas: Dichte 0.654 kg/m3 1 kg entspricht ca. 1.5 l Benzin 1 kg entspricht ca. 1.35 l Diesel 1 kg ergibt 2.74 kg CO 1 kg/100 km ergibt 27.4 g CO/km 1 l Benzinquivalent/100 km ergibt 18.3 g CO/km

    Strom: 1 kWh entspricht 111 g CO (Schweizer Strommix)

    Leistung: 1 kW entspricht 1.3596 PS

    Hinweise | Rfrences

    Bitte beachten! Ab 1. Januar 2014 gelten neue Grenzen fr die Energieeffizienz-kategorien.

    Aktualisierte Fahrzeugliste siehe unter: www.energieetikette.ch www.autokatalog.tcs.ch

    Attention! A compter du 1er janvier 2014, de nouvelles limites pour les catgories defficacit nergtique seront en vigueur.

    Liste actualise des vhicules sur:www.etiquetteenergie.chwww.catalogue-auto.tcs.ch

    Liebe Leserin, lieber Leser

    Die Energie ist den Schweizerinnen und Schwei-zern viel wert. 2012 gaben wir fast 33 Mrd. Fran - ken dafr aus. 15,6 Mrd. davon entfielen auf Treibstoffe. Der Pro-Kopf-Energie-Verbrauch ist auch im internationalen Ver gleich hoch. Mit der Energiestrategie 2050 will der Bundesrat die Energieeffizienz steigern, unsere Auslandabhn-gigkeit und den Konsum fossiler Energietrger reduzieren auch bei der Mobilitt. Deshalb hat er ein Massnahmenpaket geschnrt, welches unter anderem das Ziel ver - folgt, die CO-Emissionen von Per-sonenwagen bis 2020 auf 95 g/km zu senken. Solche verbrauchs- und schadstoffarme Fahrzeuge sind be-reits auf dem Markt.

    Damit ergnzen wir unsere bewhr-ten Instrumente zur Drosselung des Energieverbrauchs. Die Energieeti-kette fr Personenwagen hat dazu beigetragen, den durchschnittli-chen Verbrauch neu zugelassener Fahrzeuge zu mindern. Auch die Reifenetikette gibt Auskunft ber die Energieeffi-zienz. Seit Juli 2012 untersttzen uns zudem die CO-Vorschriften dabei, die klimaschdigenden Emissionen aller neu zugelassenen Personenwa-gen schrittweise zu verringern.

    Es kommt aber auch auf Sie an: Wenn Sie auf energieeffiziente Fahrzeuge setzen, helfen Sie mit bei der Umsetzung unserer energie- und klimapolitischen Ziele und sparen so gleichzeitig Geld. Damit Sie wissen, welche Modelle sich loh-nen, bentigen Sie Informationen. Zusammen-gestellt sind sie im vorliegenden Verbrauchskata-log. Mge er Ihnen bei Ihrem Kaufentscheid gute Dienste leisten.

    Bundesrtin Doris Leuthard Vorsteherin des Eidgenssischen Departements fr Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation

  • 7

    hand der gesamten Wirkungskette, also von der Energiequelle bis zum Rad (Well-to-Wheel), beurteilt. Um die Primrenergieverbruche von Antrieben mit verschiedenen Energietrgern (Benzin, Diesel, Gas, Strom usw.) vergleichen zu knnen, werden sie in Benzinquivalente umgewandelt. Daraus entstehen Primrenergie-Benzinquivalente.

    Warum ist mein Elektrofahrzeug nicht in der Kategorie A?Die Energieeffizienz eines Elektrofahrzeugs wird aufgrund seines Primrenergieverbrauchs gemessen. Wird beispielsweise der Primr-energieverbrauch Ihres Elektrofahrzeugs mit demjenigen eines effizienten Dieselfahrzeugs verglichen, kann es durchaus vorkommen, dass Ihr Elektrofahrzeug weniger effizient ist als das Dieselfahrzeug. Die Kategorieeinteilung bezieht sich ausschliesslich auf den Primrenergiever-brauch und nicht auf andere Umweltaspekte, wie beispielsweise den CO-Ausstoss.

    Wieso ist mein Gas- oder E85-Fahrzeug nicht in der Kategorie A?Bei Gas- und Ethanol-Fahrzeugen wird auf der Etikette zwischen klimarelevanten und absolu - ten CO-Emissionen unterschieden. Auf die Berechnung der Effizienzkategorie hat dies jedoch keinen Einfluss, massgebend ist der Primrenergieverbrauch.

    Wo erhalte ich Beitrge fr energieeffiziente Autos?Der Bund zahlt selber keine Beitrge an den Fahrzeugkauf. Unter www.energieetikette.ch unterhlt der Bund eine bersicht ber finan-zielle Vorteile bei Kantonen, Versicherungen, Leasingfirmen usw. Fr Fragen zu Rabatten bei der kantonalen Motorfahrzeugsteuer ist aber einzig der jeweilige Kanton zustndig.

    Warum ist der Verbrauch in der Praxis meistens hher als die Angabe des Herstellers?Die Angabe des Herstellers basiert auf einem de-finierten Fahrzyklus (NEFZ, siehe Seite 30) ohne Beifahrer. Klimaanlage, Licht und Zusatzaggrega-te, die in der Praxis oft in Betrieb sind, sind dabei ausgeschaltet (siehe Seiten 3132).

    Quest-ce quun quivalent essence dnergie primaire?Pour dterminer les catgories defficacit ner-gtique, les vhicules ne sont plus valus laide de la consommation finale dnergie (tank-to-wheel), mais laide de lensemble de la chane, soit de la source dnergie la roue (well-to-wheel). Il sensuit une conversion en quivalent essence pour comparer les consommations dnergie primaire de moteurs fonctionnant avec diffrents agents nergtiques (essence, diesel, gaz, lectricit, etc.), do les quivalents essences dnergie primaire.

    Pourquoi mon vhicule lectrique ne figure-t-il pas dans la catgorie A?Lefficacit nergtique dun vhicule lectrique est mesure sur la base de sa consommation dnergie primaire. Si lon compare la consom-mation dnergie primaire de votre vhicule lectrique avec celle dun vhicule diesel, il se peut que votre vhicule lectrique soit moins efficace que le vhicule diesel. La rpartition dans les catgories se rfre uniquement la consom-mation dnergie et non dautres aspects envi-ronnementaux tels que les missions de CO.

    Pourquoi mon vhicule roulant au gaz ou lE85 ne figure-t-il pas dans la catgorie A?Pour ces vhicules, ltiquette distingue entre mis sions de CO absolues et celles agissant sur le climat. Cette distinction na aucune influence pour fixer les catgories defficacit nergtique, seule la consommation dnergie est dterminante.

    O puis-je obtenir des subventions pour les vhicules efficients?La Confdration ne verse elle-mme aucune subvention lachat de tels vhicules. Sur www.etiquetteenergie.ch, vous trouverez une vue den-semble sur les avantages financiers offerts par les cantons, les assurances, les socits de leasing, etc. Pour les questions relatives aux rabais sur limpt cantonal sur les vhicules moteur, seule ladmi-nistration du canton respectif est comptente.

    Pourquoi la consommation effective est-elle plus haute que celle indique par le constructeur?Lindication du constructeur se base sur un cycle de mesure dfini (NCEC, voir page 30) sans passa - gers. Climatisation, feux de circulation et agr-gats supplmentaires souvent enclenchs dans la pratique restent hors service (voir pages 31 et 32).

    FAQ

    FAQ

    6

    Hufige Fragen | Questions frquentes

    Was bezweckt die Energieetikette?Die Energieetikette informiert ber den CO-Aus stoss in g/km, die Energieeffizienz und den Energieverbrauch in der fr den Energietrger gebruchlichen Einheit (Liter, Kubikmeter oder Kilowattstunden) pro 100 km. Zudem erlaubt das Benzinquivalent den direkten Vergleich von verschiedenen Antrieben. Damit kann beim Fahr-zeugkauf der Verbrauch besser mitbercksichtigt werden (siehe Seiten 24-29).

    Fr welche Autos gilt die Etikette?Die Regelung gilt fr neue, serienmssig her-gestellte Personenwa gen bis 3500 kg Gesamt-gewicht, die ber hchstens neun Sitzpltze verfgen. Nicht betroffen sind Lieferwagen, Lastwagen, Motorrder oder Fahrzeuge mit besonderer Zweckbestimmung.

    Brauchen Elektro-PW eine Etikette?Ja. Gemss der revidierten Verordnung benti-gen auch Elektrofahrzeuge eine Energieetikette.

    Gilt die Energieetikette auch fr Occasionen?Das Gesetz schreibt die Energieetikette einzig fr Neuwagen vor. Interessierte knnen unter www.energieetikette.ch und www.tcs.ch auch fr Occasionen ab Jahrgang 2000 eine Etikette generieren. Sie bentigen dazu einzig die Typen-genehmigungsnummer (TG, siehe Seite 25).

    Wo findet man die TG-Nummer?Die Typengenehmigungsnummer (TG) findet man im Fahrzeugausweis unter Ziffer 24.

    Wie werden die...