Spectrum - édition de décembre 2011

  • Published on
    01-Nov-2014

  • View
    1.106

  • Download
    2

Embed Size (px)

DESCRIPTION

 

Transcript

  • 1. spectrumDein magazin an Der Uni FreibUrg / Ton magazine lUni De FriboUrg # 6/2011 Dezember/DcembreStundenplanberschneidungenDie Qual der Wahl nach Bologna Evaluations de cours Coup doeil derrire le rideau
  • 2. EDitorial D ie Balance von einander entgegenwirkenden Musikprojekt und warum Musikinteressierte am 1. Krften bestimmt unser Dasein. Dezember ins Transformateur gehen sollten. Fr Studierende von besonderer Bedeutung ist dabei das Ausloten von Prioritten, die Fcher- und Zuletzt noch etwas in eigener Sache: Vorlesungsauswahl betrifft. Hierbei ist wohl den meisten schon der Kopf rot angelaufen, als sie ver- Dies ist die letze Ausgabe, bei der Julie Rudaz als sucht haben, einen zufriedenstellenden Leiterin der franzsischsprachigen Redaktion Stundenplan zusammenzustellen. Warum sich fungiert. Nach ber 2 Jahren als ChefredaktorinNadja Camesi dieses Unterfangen manchmal als kaum mglich wird sie sich knftig vermehrt um ihr Studium erweist, lest ihr auf S. 14/25. kmmern, uns aber zum Glck weiterhin zur Seite stehen als Marketingverantwortliche, Autorin und Eine weitere Form von Balance unsere Gesellschaft, Expertin fr alles was mit unser aller Lieblings- nmlich jene von akademischen und handwerklich Unizeitung zu tun hat. Wir mchten Julie an dieser ausgebildeten Arbeitskrften. Auf S. 4 wird die Stelle herzlich danken fr ihr unermdliches Debatte um die Wichtigkeit der universitren Engagement, das Herzblut, das sie in diese Zeitung Bildung umrissen. gesteckt hat und ihre scheinbar grenzenlose Motivation, welche sie bei zahlreichen Redaktions- Der wohl interessanteste Gegensatz des studentis- und anderen Sitzungen, Infotagen und chen Lebens ist jener von Arbeit und Nachtschichten im Redaktionsbro demonstriert Selbstverwirklichung. Im Interview S. 20/21 hat. Ihre Nachfolge wird Audrey Molliet in der erzhlen zwei Studenten von ihrem persnlichen ersten Ausgabe des Frhlingssemesters antreten.iNhalt / SommairE Vie universitaire: BENEFRI, ou la mobilit estudiantine chelle rgionale. /10-11 Fribourg et rgion: Ballade en ville... et en noms. /16-17 Politique universitaire: Huit ans aprs, la sauce bolognaise a-t-elle pris? /22-23 Vie universitaire: Dans les coulisses du Service de lvalutation et de la gestion qualit. /28-29 Unileben: Die feine Grenze zwischen persn- lichem und allgemeinem Wohl. /4-5 Stadtleben: Der berlebenskampf der Tante- Emma-Lden. /12-13 Unipolitik: Die Herausforderungen des zusam- mengestellten Stundenplans. /14-15 Hrbar: Musikalische Synergien, angezettlet von Freiburger Studenten. /20-212 spectrum 6/2011 DCEmBrE 6/2009 DECEMBRE
  • 3. Agenda Nov./Dez. 2011mittwoch/mercredi 30.11.2011 mittwoch/mercredi 14.12.2011Roxanne Pat Jordache + Evelinn TroubleCentre Fries / 22h / free- Bad Bonn / 21h / 20.-Low (US)Fri-Son / 20h / 30.- Donnerstag/Jeudi 15.12.2011 Braber: Lieder zum SchlussDonnerstag/Jeudi 01.12.2011 Bad Bonn / 21h / 18.-Inni (CA/ISL) (Film on Sigur Ros by Vincent Morisset) Funky BootlegsFri-Son / 20h / 10.- Fri-Son / 21h / freeBlind DinnerMuse Gutenberg / 18h / 65.- (rservation obligatoire) Freitag/Vendredi 16.12.11Erik Truffaz 4tet Decapitated (PL) + othersNouveau Monde / 21h / 25.- Fri-Son / 19h30 / ca. 28.- Santa Claus All Stars (Christmas Songs)Freitag/Vendredi 02.12.2011 Nouveau Monde / 21h / 10.-Singles Nacht/Disco BrocanteBad Bonn / 21h / free Samstag/Samedi 17.12.2011Unza Unza Balkan Club: Emigrantski Disko The Blue Tape + Killbody Tuning + The CorleonsFri-Son / 21h / 25.- Bad Bonn / 21h / free Silent Discomontag/lundi 05.12.11 - Nouveau Monde / 21h / 5.-Sonntag/Dimanche 11.12.11 Upgrade + others (DrumnBass) Fri-Son / 22h / 10/15.-Romulus le Grand (Friedrich Drrenmatt)Aula Collge St-Michel / 19h30 (18h30) / 10.- (15.-) Sonntag/Dimanche 18.12.11Dienstag/mardi 06.12.11 Brunch Bonn Petit Bad Bonn /10h30 / 25.- (incl. Th ou Caf)Vie Prive, libert dexpression et mdias (confrence)Misricorde 4122 / 17h15 Dienstag/mardi 20.12.2011mittwoch/mercredi 07.12.11 French Films (FI) Fri-Son / 20h / 18.-Entre de SecoursCentre Fries / 22h / freeLords of the Underground (US) Donnerstag/Jeudi 22.12.11Fri-Son / 20h / 15.- Ice Cream Fri-Son / 21h / freeFreitag/Vendredi 09.12.11Rollerdisco Freitag/Vendredi 23.12.2011Fri-Son / 21h / 10.- Voodoo People + others (Funk, Electro/Breakbeat) Fri-Son / 22h / 5.-montag/lundi 12.12.11-mittwoch/mercredi 14.12.11 Samstag/Samedi 24.12.2011Semaine Slave: concerts, repas russe, films Xmas PartyCentre Fries Fri-Son / 22h / free 6/2011 DEzEmBEr spectrum 3
  • 4. UNilEBENDer Spagat zwischen Festland und neuenUfernAIESEC bezeichnet sich selbst als weltweit grte Studierendenorganisation. Auch inFreiburg gibt es eine Zweigstelle. Whrend die Organisation hauptschlich als Vermittlerinzwischen Studierenden und Unternehmen fungiert, wirbt sie gleichzeitig damit, sich fr dasWohl der Menschheit einzusetzen. Ein Drahtseilakt, der sich als schwierig erweist.VoN marC-miCha hmmErliNgN ach eigener Aussage ist AIESEC Montanunion von 1951 zum Beispiel welche ein Mal pro Jahr veranstaltet die weltweit grte Studieren- wurde geschlossen, damit die Res- werden. Auch in Freiburg wird nchstes denorganisation mit 60000 sourcen Kohle und Stahl gemeinsam Jahr am 13. Mrz 2012 eine solche MesseMitgliedern und Vertretungen in ber kontrolliert und nicht mehr fr die mil- stattfinden. Bei diesen Career Days110 Lndern. Als Vision hat sich AIESEC itrische Aufrstung verwendet werden stellen sich verschiedene Firmen undPeace and fulfillment of humankinds konnten. Die Grndung der Association Unternehmen vor und Studierende kn-potential auf die Fahnen geschrieben. Internationale des tudiants en Sciences nen sich erkundigen und KontakteGleichzeitig kooperiert die Organisation conomiques et Commerciales (AIES- knpfen. Diese Anlsse dienen dafr,mit Wirtschaftsunternehmen wie EC) im Jahre 1948 in Stockholm hatte dass Studierende, welche sich Ge-Microsoft, UBS und Nike und wird von offenbar hnliche Beweggrnde, welche danken ber ihre Zukunft machen, sichdiesen Firmen fr ihre Dienste bezahlt. rckblickend folgendermaen beschrie- schon whrend dem Studium Infor-Wie stehen Wirtschaftsnhe und hehre ben werden: Es war dringend not- mationen einholen knnen und sichVisionen einer besseren Welt zueinan- wendig, den Graben zwischen Vlkern nicht erst nach einem Universittsab-der? und Kulturen zu berbrcken und sich schluss in den verworrenen Dschungel dafr einzusetzen, dass Wirtschafts- des Arbeitsmarktes strzen mssen. MitAufbau einer vernetzen Nachkriegs- schulen fhige Persnlichkeiten hervor- der eigentlichen Grndungsidee derwelt bringen, um die Wirtschaft wieder Organisation hat dies aber nicht mehrWerfen wir einen Blick zurck auf die aufzubauen. Das Hauptaugenmerk lag viel zu tun. Wenn sich Unternehmen mitAnfnge dieser Organisation. In den dabei auf dem Angebot internationaler Sitz in der Schweiz und Schweizer1930er Jahren hatte die Welt einmal Praktika fr Wirtsschaftsstudierende. Studierende treffen, dann ist das einemehr beobachten mssen, wie der Die Begegnung junger Menschen, die Folge von Angebot und Nachfrage: dieNationalismus in Europa um sich griff sich einige Jahre zuvor noch als Unternehmen suchen nach zuknftigenund diesmal noch grsslichere Auspr- Kriegsgegner gegenbergestanden wa- Arbeitskrften und Studierende legengungen annahm als noch ein paar ren, war ein wichtiger Beitrag zur den ersten Stein ihrer knftigenJahrzehnte zuvor, der Rassimus war all- Sicherung des Friedens. Wirtschafts- Karriere. Es soll an dieser Stelle abergegenwrtig. Ein zweiter Weltkrieg nach netzwerk und Vlkerverstndigung wur- nicht unerwhnt bleiben, dass AIESEC20 Jahren Frieden hatte schliesslich bis den nicht als Widerspruch angesehen. Freiburg nach eigener Aussage plant, amMitte der vierziger Jahre den Vlkern Im Lichte dessen wird AIESECs Vision nchsten Career Day auch NGOs einzu-tiefe Wunden zugefgt und die Nationen verstndlich, aber auch die Frage aufge- laden.standen sich nach den Grausamkeiten, worfen, ob die Organisation diesenwelche dieser Krieg mit sich gebracht Grndungsintentionen heute noch Internationale Praktika gehrten schonhatte, sprachlos gegenber und miss- gerecht werden kann. immer zum Zentralangebot von AIESEC.trauten einander. Als Folge bildeten sich Das Global Internship Programmein den Jahren nach 1945 mehrere Weltweite Jobbrse? ermglicht Interessierten Praktika inOrganisationen, welche die ehemaligen AIESEC pflegt heute einen engen Unternehmen aus dem Wirtschafts-Kriegsparteien wirtschaftlich und poli- Kontakt zu Wirtschaftsunternehmen. sektor. Aber auch hier dient AIESEC vortisch verflechten wollten, um dauer- Eines der Angebote fr Aussenstehende allem als Karrieresprungbrett frhaften Frieden zu gewhrleisten. Die sind die Firmenmessen (Career Days), Studierende und als Zulieferer von4 spectrum 6/2011 DCEmBrE
  • 5. Studierenden an die Unternehmen. einen Seite steht hierbei die tradi- erbosten Unternehmen zu besnftigen,Allerdings ist es interessant, dass tionelle, historisch bedingte Wirt- indem sie einmal mehr eine GelegenheitAIESEC Vertretungen in Lndern wie schaftsnhe, auf der anderen Seite wird zur Selbstdarstellung erhielten. MitIran und Afghanistan hat. Studierende nun ein Netzwerk von sozialen Projekten solchen Konflikten wird sich AIESECaus diesen Lndern profitieren sicherlich aufgebaut. wohl auch knftig immer wieder kon-sehr von Angeboten der Organisation frontiert sehen. Vielleicht wird esund ihre Mitgliedschaft knnte durchaus Der Name AIESEC wurde somit mittler- mglich sein, beide Linien zu verfolgen,als Beitrag zur Vlkerverstndigung weile von seiner Reduktion auf aber wahrscheinlicher ist, dass eines derangesehen werden. wirtschaftliche Kontakte und Interessen der Organisation zu kurzKostenlosen Zugang zur Liste der inter- Austausche gelst. Die Organisation kommen wird. So berichtete dernationalen Praktika erhlt man allerd- mchte nicht mehr nur als Spiegel denn auch bereits vor einigenings nur, wenn man Mitglied von Wirtschaftsnetzwerk verstanden wer- Jahren, dass die Unternehmen, welcheAIESEC ist. Der Einstieg kann aber unter den und lehnt es deshalb heute ab, die mit der A...

Recommended

View more >